2. PERUANISCHER ABEND 20.10.2018 06:38 (UTC)
   
 

Ein Nachklang zu unserem 2. peruanischen Abend mit der Gruppe Amerika Inka,

die am 18. Juni 2011 mit neuer Besetzung und auch neuen Liedern bei uns in Riedels Landgasthof in Neue Mühle zu Gast war. Vorerst aber ein paar Worte über Peru – einem Land der Superlative: Amazonas- der längste Fluss der Erde, der Titicacasee als der höchstgelegenste Binnensee der Welt, der tiefste Canyon oder Atacama- die trockenste Wüste - alle liegen sie in Peru. Es gibt kaum ein Land, wo sämtliche denkbaren Landschafts- und Klimatypen auf so engem Raum gesehen und erlebt werden können. Rundum der uralten archäologischen Inkahauptstadt in 3600m Höhe – Cusco  , was Nabel der Welt bedeutet, reihen sich in beeindruckender Natur mächtige Ruinen und Kultstätten der Inkakönige. Machu Picchu liegt im Zentrum von Bergen und wurde in 300 Jahren errichtet im völligen Einklang mit der Natur. Es wurde um Felsen herumgebaut, auf Platos oder der Felsen selbst wurde als Mauer genutzt. Die Natur wurde mit Ehrfurcht und Achtung  behandelt. Hier kann man den wohl schönsten Sonnenaufgang der Welt erleben, wenn die Sonne sich über mächtigen Felsen erhebt und seine Strahlen durch ein Tor zu senden scheint. Das sagenumwobene Heilige Tal der Inkas ist äußerst fruchtbar und es ist nahezu alles mit reicher Ernte anbaubar und wurde daher Heiliges Tal genannt. In der Nascawüste gibt es die Nascalinien zu bestaunen. Als erstes wurden sie von Militärpiloten entdeckt und deren Erklärung ist noch heute ein Rätsel. Wer Peru bereist, bewegt sich an rauen Küsten,  in Wüsten auf verschiedensten Höhen, in wilden gewaltigen schneebedeckten Berglandschaften der Anden und Gletscherwelten, in tropischen Tälern, in saftgrünen Regen- und Nebelwäldern und Tieflanddschungeln, exotischer Natur mit warmen Quellen und rauchenden Vulkanen. Die Vielfalt des Landes ist weltweit einzigartig. Der Kondor ist das Wahrzeichen und Statussymbol für Peru. Die traditionelle Musik, Zeremonien, Riten und Tänze sind ein wichtiger Bestandteil der peruanischen Kultur. Die Musik gibt Sagen wieder, erzählt Geschichten, handelt von Mythen, Legenden, Sehnsüchten und Träumen. Das hier wohl bekannteste Lied Perus ist El Cóndor Pasa. Mit der Auswahl der mitlaufenden Bilder haben wir versucht, Eindrücke dieses Landes einzufangen- verbunden mit dem Konzert ein wenig peruanisches Flair hier im Landgasthof Riedels. Peru - als Land der Gegensätze. Trotz hoher Armut wirkt dieses Land reich – durch die Freundlichkeit und Gastfreundlichkeit seiner Menschen, der einmaligen Schönheit und Farbprächtigkeit. Den Abend ließen wir im Kerzenschein und einer interessanter Videoreise durch Peru mit dem Andenexpress gemütlich ausklingen.



Konzert Amerika Inka, 26.Februar 2011, Acryl, 50x50, 2011







Wasserbüffel auf der Wanderung, Acryl, 60x80, 2009



























 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ALLE BILDER IN DÉR GALERIE DÜRFEN NICHT OHNE MEINE AUSDRÜCKLICHE ZUSTIMMUNG WEITERVERWENDET WERDEN !
  Facebook Like-Button
  Kontakt
Tel.: 033762 390636

musikundmalerei@yahoo.de
  Light Into "SHADOWS OF SOUL" bietet:

Antonio Fonseca Maravi
- Panflötenkonzerte

- Romantische Weihnachtskonzerte mit Panflöte

- Liederabend: Antonio Fonseca Maravi singt
südamerikanische Balladen zur Gitarre

- Lichtbildervorträge" Reise durch Peru" mit Livemusik

 


Es waren schon 128677 Besucher hier.
rewq